© CVJM Leipzig e.V.

Offene Arbeit

Jede Woche gibt es 3 offene Tage, an denen die Kinder selbst entscheiden, in welchem Raum und bei welcher pädagogischen Fachkraft sie den Vormittag verbringen. An diesen Tagen pinnen die Kinder morgens ihr Bild an die dafür gestaltete Wand im Foyer an. Passend zu jedem Raum gibt es Armbänder in festgelegten Farben, diese legen sich die Kinder an und können sich so ganz leicht merken, wofür sie sich entschieden haben. Durch die Öffnung der Kindergartengruppen lassen wir den Kindern mehr Wahlmöglichkeiten. Sie können ihre Aktivitäten stärker an ihren eigenen Interessen und Bedürfnissen ausrichten. Dazu haben wir unseren Alltag umstrukturiert und unsere Räume in Funktionsräume eingeteilt und eingerichtet.

 

Wir orientieren uns in unserer Arbeit an den Kindern und ihren Themen. Diese erfahren wir hauptsächlich durch Beobachtung der Kinder und gemeinsame Gespräche, wie zum Beispiel im Gesprächskreis, dort haben alle Kinder die Möglichkeit sich mitzuteilen, sowie Wünsche und Anregungen einzubringen. Eine gut vorbereitete und anregende Umgebung (im Innen- und Außenbereich) sind Grundvoraussetzung unserer Arbeit. Dabei ist uns wichtig, dass alle Materialen den Kindern zugänglich sind, so dass sie sich je nach Entwicklungsstand und Bedürfnis orientieren, ausprobieren und lernen können. In allen Räumen stehen den Kindern sogenannte Aktionstabletts zur Verfügung. Sie geben ihnen viele Möglichkeiten, selbstbestimmt und unabhängig von Erwachsenen zu lernen, zu forschen und kreativ zu werden.